Schule im Sand > Artikelseite > Primarstufe > Tag der Schulverpflegung

Tag der Schulverpflegung an der Sandschule

Alle Grundschulklassen mit 260 Schülerinnen und Schülern
sorgten gemeinsam für ein leckeres Pausenfrühstück

Jährlich werden alle Schulen im Land dazu aufgerufen, den bundesweiten Aktionstag rund ums Essen und Trinken mit eigenen Aktionen erlebbar zu machen.

Die Sandschule war nun schon zum 6. Mal dabei. In diesem Jahr wurde der Tag der Schulverpflegung am 24. Oktober 2019 in die Projekttage „Ernährung und Bewegung“ integriert.

Dank einer Spende der Alwa-Stiftung, die sich im Bereich der gesunden Ernährung an Schulen engagiert, konnten alle Klassen Lebensmittel einkaufen, um etwas Leckeres für ein gemeinschaftliches Buffet zuzubereiten. Neben frisch geschnittenem Obst und Gemüse mit herzhaften Dips gab es geschmierte Brote mit Frischkäse und Kräutern, auch Vollkornbrot und Pumpernickel, belegte Sandwichs, Obst- und Gemüsespieße, Käse-Trauben-Spieße und Wraps mit bunter Gemüsefüllung. Alles wurde auf Tabletts angerichtet und dann auf dem Schulhof zusammengetragen.

Die Kinder waren überrascht von der Vielfalt an Pausensnacks, die ihnen nun angeboten wurde. Mit dem Wissen, wie viel Arbeit in der Zubereitung steckte, wurde das fingerfood mit großer Wertschätzung gegessen. Die befürchtete „Große Schlacht am kalten Buffet“ blieb aus.

Zum Schluss wurden auch die Schüler der Sekundarstufe eingeladen, sich am Buffet zu bedienen. So dauerte es nicht lange, bis alle Tabletts leer gegessen waren.

Wer von den Ganztageskindern ein Essen in der Mensa bestellt hatte, bekam in der Mittagspause, zubereitet vom langjährigen Caterer, Herrn Lübbe, ein vielseitiges und ausgewogenes leckeres Herbstmenü. Die Rezepte dazu wurden vom Landeszentrum für Ernährung speziell für den Aktionstag entwickelt und zur Verfügung gestellt.

Tag der Schulverpflegung