Schule im Sand > Artikelseite > Projekte > Ein Apfelgruß von Klasse 6
für die Senioren im Haus Caspar
Ein Apfelgruß von Klasse 6<br>für die Senioren im Haus Caspar

Corona – überall hört und sieht und liest man davon. Überall wird darüber gesprochen, natürlich auch bei uns im Unterricht – in der Klasse 6 der GMS Schule im Sand. Es musste einfach mal gesagt werden, wie wir das empfinden, was wir nicht gut finden, wie es uns damit geht und wie froh wir sind, dass wir noch alle zusammen in die Schule gehen dürfen. Aber es ging uns nicht nur um uns. Überlegt haben wir auch, dass es anderen Menschen viel schlechter geht, zum Beispiel den “Alten” im Altenheim: ausbleibende Besuche, nicht sichtbares Lächeln, fehlender Körperkontakt und sei es nur das einfache Streicheln der Hand. So haben wir uns mit unserer Klassenlehrerin Ute Heinrichs entschlossen, einen Gruß für die Bewohner im Haus Caspar in Bietigheim-Buch zu basteln: Karten mit einem fröhlichen Apfel, dazu ein Herbstgedicht von Rainer Maria Rilke und eine persönliche Notiz “Bitte bleiben Sie gesund”, waren das Ergebnis. Mit Feuereifer, viel Freude und Engagement schafften wir am Dienstag 65 Stück. Fast hätten wir den Unterrichtsschluss verpasst. Am Donnerstag wollten wir die 100 knacken, doch im ungebremsten Bastelfieber sind es dann 170 Apfelgrüße geworden. Anschließend wurden diese von zwei Vertreterinnen der Klasse zum Haus Caspar gebracht. Die Heimleitung und der Beirat haben uns freundlich empfangen und sich sehr über die gelungene Überraschung gefreut. – Einfach zwischendurch auch mal an Andere denken!
Ute Heinrichs

Ein Apfelgruß von Klasse 6
für die Senioren im Haus Caspar